Stefanie Lippelt-Mayenfels: Freyenstein statt Altenheim – Prignitz wird Pionier

LIVVING Podcast - Wie wollen wir in Zukunft leben?

14-08-2023 • 29 minutos

Wie mit Eigeninitiative und neuen Ideen die Prignitz attraktiver Lebensraum für alte & junge Menschen wird

Stefanie Lippelt-Mayenfels erzählt uns über ihre innovativen Konzepte, um in der strukturschwachen Region Prignitz in Brandenburg seniorengerechten Wohnraum auf dem Land zu schaffen.

Hören Sie, wie sie mit dem Projekt "Freyenstein statt Altenheim" neue Möglichkeiten für das Altern entwickelt und Fachkräfte aus dem Bereich Pflege und Gesundheit zum Zuzug motiviert. In unserem Gespräch geht es zudem um die Zukunft der Pflege und Betreuung. Außerdem diskutieren wir die Herausforderungen beim Kampf gegen Altersarmut. Sie erfahren, wie neue Konzepte die Art und Weise, wie wir altern, verändern können. Und warum Eigeninitiative notwendig ist, um gemeinsam gut alt zu werden.

Warum Stefanie Lippelt-Mayenfels dafür die richtige Gesprächspartnerin ist?

Weil sie einen fundierten Einblick in die Pflegesituation hat. Denn sie ist u.a. Geschäftsführerin der meco Akademie, einer großen Fachschule in Berlin für Sozialpädagogik und Pflegeberufe, wo Erzieher:innen und Pflegefachkräfte ausgebildet werden.

Und sie ist Geschäftsführerin der Firma „die Weichensteller“, einer Personal- und Organisationsberatung für die Pädagogik- und Pflegebranche. Eine Initiative der Weichensteller ist die Zuzugsinitiative „Tschüssi Berlin, hallo Prignitz“, mit der Fachkräfte aus dem Bereich Pflege und Gesundheit für einen Umzug von Berlin in die Prignitz und vor allem in den Ort Freyenstein begeistert werden sollen. Denn hier gibt es nicht nur eine wunderschöne Natur, sondern vor allem bezahlbaren Wohnraum und jede Menge Entwicklungspotenzial.

In unserem Interview geht es u.a. um Fragen wie:

• Welche Ideen gibt es, um älteren Menschen in Freyenstein eine alternative Wohnmöglichkeit zum Altenheim zu bieten?

• Wie lockt die Rauszug-Initiative „Tschüssi Berlin, hallo Prignitz!" Menschen in die Prignitz?

• Warum wurde aus einer alten Tankstelle ein neuer Begegnungsort mit Stadtküche?

• Wie kann der hohe Leerstand an Häusern in der Prignitz genutzt werden, um neuen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen?

• Welche sozialen Projekte werden in Freyenstein entwickelt, um Armut und Einsamkeit unter älteren Menschen zu bekämpfen?

• Was ist im neuen Stadtgarten Freyenstein geplant?
• Wie unterstützen Vertreter der Stadt bei der Umsetzung dieser Initiativen?

Noch mehr Infos gibt es hier:

Initiative „Tschüssi Berlin, hallo Prignitz“: https://www.dieweichensteller.org/zuzugsinitiative/

Tanke Freyenstein mit Stadtküche, Stadtgarten, Gemeinschafttreff: https://www.tanke-freyenstein.de/

LinkedIn-Profil Stefanie Lippelt-Mayenfels: https://www.linkedin.com/in/stefanie-lippelt-mayenfels-ab718696/

Noch mehr Antworten auf die Frage "Wie wollen wir in Zukunft leben?" geben wir hier im Online-Magazin von LIVVING.de: https://livving.de/